Phrasen in Seifenblasen

In meiner Poesie
stecken sicherlich Fehler,
sie macht mich nicht satt.
Dennoch bin ich süchtig
nach der Schönheit eines Wagnis
nach schwarzen Buchstaben
auf einem weißem Blatt.
Ich schaue mich um
in unserer Geschichte,
weder blind
noch taubstumm
schreibe ich Gedichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s