Noch lange kein Nominativ

Man könnte, wenn man wollte.
Zwei mal Konjunktiv
ergibt noch lange
kein Nominativ.

Stürme in unseren Köpfen
unsere Herzen an einem
Bungeejumpingseil.
Wege ins Ungewisse.

In all deinem Grau seh ich die Farbe.
In all deiner Farbe siehst du das Grau.
Du angemaltes buntes Haus.
Deine Farbe blättert.

Jage sie fort, all deine Ängste.
Jage fort, die dunklen Gedanken.
Deine lähmende Zerrissenheit.
Flicke deine Wunden aber halt sie wach.

Hör nicht auf zu atmen.
Hör lieber dein Herz schlagen.
Sieh nicht zu wie es verwaist.
Das Leid ist vergänglich wie Glück.

Sei nicht blind vor lauter Sehnsucht.
Verlier dich nicht in Seifenblasen.
Dein Glück war ein Schritt entfernt.
Vertrautheit war dir bloß fremd.

Die Besonderheit deiner Inhalte
verpackt in hübscher Hülle.
Halte dich an Wunder.
Nicht weiter an Zerstörung.

Dein Haus voller Tulpen
gekauft auf dem Altstadtmarkt.
Keiner wollt‘ sie dir schenken
doch du weißt, das ist nicht wahr.

Jeder ist seines Glückes Schmied.
Trag dich gerne auf meinen Rücken
bis du wieder fliegen kannst.
Lass dich nicht stürzen.

In meinen Augen dein Vertrauen.
In meinem Herzen viele Kriege.
Verlieren nicht das Gleichgewicht.
Kein Risiko im Gesicht.

Du mit deinen Moralvorstellungen
und die schönsten Ideale.
Bereite dich vor.
Das Leben erteilt Lektionen.
Eine Stunde Werte lehren, nicht leeren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s